28 Dez
2018
Posted in: Humor
By    No Comments

Graf Bobby

Humor - 170

„Gestern habe ich einen Brief bekommen“, erzählt Bobby seinem Freund Rudi, „der gar nicht für mich bestimmt war. Ich habe zwar noch hinter dem Postboten hergerufen, aber er schien mich nicht zu hören.“

„Und“, fragt da Rudi, „was hast du mit dem Brief gemacht?“

„Ich habe ihn an meine Tante in Tirol ge­schickt. Sie hat sich schon so oft beklagt, dass ich ihr seit Jahren keinen Brief mehr ge­schickt habe!“

26 Dez
2018
Posted in: Humor
By    No Comments

Kennst du den? #50

Humor - 170

„Tünnes, meine Frau kann keinen Schnaps ver­tragen!“
„Wirklich, Schal?“
„Ja, so oft ich einen trinke, schimpft sie …“

**********

„Was geben Sie Ihrem Pferd als Futter?“ fragt ein Rennstallbesitzer seinen Freund.
„Acht Pfund Hafer am Morgen und am Abend Weizen.“
„Haben Sie mit diesem Futter gute Erfahrungen gemacht? Hat es schon oft beim Rennen gewonnen?“
„Ja, dreimal als Erster, siebenmal als zweiter und einige dritte Plätze! – Und mit was füt­tern Sie Ihr Pferd?“
„Ich? Morgens ei­nen Eimer Whisky und abends Sekt.“
„Und damit haben Sie schon Rennen gewonnen?“
„Nein, keineswegs. Aber beim Start ist es immer das lustigste Pferd!“

**********

„Weißt du, Mutti, ich habe nachgedacht“, meint der zehnjährige Gerd. „Die Frauen sind eigentlich ganz unnütz auf der Welt.“
„So? Und wer würde den Männern die Knöpfe an die Hosen nähen?“
Darauf Gerd: „Gäbe es keine Frauen, brauchten die Männer ja keine Hosen!“

23 Dez
2018

Das Zitat zum Sonntag #94

 

 

„Der beste Weg, einen  Freund zu haben, ist der, selbst einer zu sein.“

Ralph Waldo Emerson

21 Dez
2018
Posted in: Humor
By    No Comments

Graf Bobby

Humor - 170

Rudi ist Vater von Drillingen geworden.

Bobby kommt gratulieren. Eingehend be­trachtet er das seltene Glück.

„Reizend“, sagt er zum ersten Kind, „entzückend“ zum zwei­ten und „charmant“ zum dritten. Aber plötzlich wird er sehr ernst. „Und welches willst du nun behalten?“

19 Dez
2018
Posted in: Humor
By    No Comments

Kennst du den? #49

Humor - 170

„Du lieber Himmel“, stöhnt der Ehemann, „schon wieder ein neues Kleid! Du siehst zwar reizend darin aus, doch was hat das wieder für ein Heidengeld gekostet!“
„Aber, Liebling“, flötet sie, „was frage ich nach Geld, wenn ich dir gefallen kann!“

**********

„Deine Ausreden haben doch weder Hand noch Fuß!“ wies Frau Lummer ihren Mann zurecht, als er weit nach Mitternacht von  ei­ner Vorstandssitzung nach Hause kam.
Flüsterte Lummer: „Hast du eine Ahnung…!“

**********

Marc ließ den Wirt kommen.
„Ihre Frau hat einfach prächtige Haare!“
„Nanu“, wun­dert sich der Wirt, „woher kennen Sie denn meine Frau?“
„Na, von der Suppe her!“