10 Jan
2021

Das Zitat zum Sonntag #101

 

„Mitgefühl ist nie verschwendet: Es sei denn, man hat es mit sich selbst.“

Igor Strawinski

8 Jan
2021
Posted in: Humor
By    No Comments

Graf Bobby

Humor - 170

 

Der Professor liest einen Artikel über das Wasser und sinniert:

„Bedenke mal, Mucki, wenn wir kein Wasser hätten, dann könnten wir nicht schwimmen lernen. Und wie viele Menschen würden dann ertrinken.“

6 Jan
2021
Posted in: Humor
By    No Comments

Kennst du den? #150

Humor

Direktor: „Stottern Sie immer?“
Angestellter: „Nein, nur, wenn ich spreche!“

*************

Auf einer Autofahrt hält Müller am Straßenrand an, um Erdbeeren zu kaufen. Da Erdbeeren nicht immer so gut schmecken wie sie aussehen, fragt er den Jungen am Stand, ob sie gut seien.
„Ich weiß nicht“, antwortete dieser unsicher. „Ich mag nämlich keine. Deshalb hat man mich ja zum Verkaufen ausgesucht!“

*************

Der achtjährige Anton kommt ohne seinen neuen Schlitten nach Hause.
„Ein alter Mann mit einem kleinen Jungen hat sich ihn geborgt“, erzählt er. „Die beiden bringen ihn um fünf Uhr zurück.
Die Eltern sind entsetzt, dass er den teuren neuen Schlitten aus der Hand gegeben hatte, wissen sie doch nur zu gut, was es für Leute gibt.
Es wird fünf Uhr, aber niemand kommt. Die Miene des Vaters verfinstert sich zunehmend.
Um halb sechs klingelt es, und an der Tür stehen glückstrahlend der Mann und der Junge mit dem Schlitten und einer großen Tüte Bonbons. Anton verschwindet in seinem Zimmer, kommt aber gleich wieder herausgelaufen. Nachdem er den Schlitten einer eingehenden Untersuchung unterzogen hat, sagte er zu dem fremden Mann: „In Ordnung, da haben Sie Ihre Uhr zurück!“
3 Jan
2021

Das Zitat zum Sonntag #100

 

„Liebe ist keine Entschuldigung für schlechte Manieren.“

Peter Ustinov

9 Dez
2020
Posted in: Humor
By    No Comments

Kennst du den? #149

Humor

„… und als die Schmerzen immer heftiger wurden“, berichtete Frau Biermann dem Arzt, „ging ich in die nächste Drogerie.“
„Dort können Sie nie und nimmer einen brauchbaren Rat bekommen!“ wehrte der Doktor ärgerlich ab.
„Mag sein“, gab die Patientin zu. „Jedenfalls riet mir der Drogist, mich an Sie zu wenden …“

*************

In einer großen Gesellschaft kam die wohlhabende Dame mit dem berühmten Arzt ins Gespräch.
„Oh“, dachte sie, „wie praktisch. Ich kann ihn hier schnell um Rat fragen, und es kostet nichts!“
Darauf klagte sie dem Arzt ihre Wehwehchen. „Was soll ich dagegen unternehmen?“ fragte sie mit naivem Augenaufschlag.
Der berühmte Arzt sagte: „Das werden wir gleich haben, gnädige Frau. Ziehen Sie sich bitte aus!“

*************

Ehemann (am Fernsprecher): „Herr Doktor, meine Frau hat sich beim Gähnen eine Mundsperre zugezogen. Wenn Sie einmal bei uns vorbeikommen wollten. Es eilt aber durchaus nicht.“