1 Sep
2021
Posted in: Humor
By    No Comments

Kennst du den? #184 – Stilblüten

Humor

„Beim Entladen auf hiesigem Bahnhof kann nichts gestohlen werden, weil dieses Geschäft stets unter der Leitung eines Beamten geschieht“

*************

„Mein Mann muss notwendig eine neue Hose haben. In der alten habe ich schon mehrmals das Gesäß geflickt, das hält mir mein Mann jeden Abend vor.“

*************

„Die außerhalb der Dienststelle wohnenden Beamten und Arbeiter sind rot angestrichen.“
29 Aug
2021

Das Zitat zum Sonntag #134




„Es reicht nicht aus, gute Eigenschaften zu besitzen. Man muss sie auch gut ausnutzen.“

La Rochefoucauld

27 Aug
2021
Posted in: Humor
By    No Comments

Graf Bobby

Humor - 170



Bobby, nachdem sich Rudi für sein Zuspätkommen entschuldigt hat:

„Für eine solche faule Ausrede musst du dir einen Dümmeren aussuchen als mich, aber den wirst du kaum finden!“

25 Aug
2021
Posted in: Humor
By    No Comments

Kennst du den? #182

Humor

„Weißt du, Mutti, in den nächsten Jahren können Klaus und ich noch nicht heiraten. Die Autos sind ja zu teuer!“

*************

John Roberts, der frühere Ministerpräsident der kanadischen Provinz Ontario, überreichte vier kanadischen Skikanonen Preise.
„Ich selbst laufe nicht Ski“, sagte er, „aber eine Menge Leute würden mich gern fahren sehen.“

*************

Müllers kaufen sich ein neues Klavier kauften. Es wird schriftlich vereinbart, es solle zweimal im Jahr gestimmt werden.
Eines Tages früh kommt ein Anruf von der Klavierhandlung, der Klavierstimmer sei unterwegs und werde in einer halben Stunde da sein. Die Nachricht überrumpelte Frau Müller inmitten der typischen Unordnung eines Waschtages. Von der entsetzlichen Vorstellung gepeinigt, jemand könnte ihre Wohnung in einem solchen Zustand sehen, vollbringt sie mit Staubwischen, Saugen und Aufräumen eine wahre Herkulesarbeit. Die Wohnung ist nahezu makellos als es draußen klingelte.
Es ist der Klavierstimmer, und seine erste Frage laut: „Kann sich mein Blindenhund hier an die Tür legen?“ “
22 Aug
2021

Das Zitat zum Sonntag #133




„Wer seine Hände in Unschuld wäscht, trocknet sie an der Heuchelei ab.“

Therese Giese