12 Sep
2021

Das Zitat zum Sonntag #136




„Freiheit bedeutet Verantwortung. Deshalb wird sie von den meisten Menschen gefürchtet.“

G.B. Shaw

10 Sep
2021
Posted in: Humor
By    No Comments

Graf Bobby

Humor - 170

Bobby hat den berühmten Virtuosen eingeladen.

Dieser sagt zu ihm: „Die Geige, mit der ich heute auf Ihrer Gesellschaft spielen werde, ist über zweihundert Jahre alt!“

Darauf meint Bobby großzügig: „Wenn Sie bei mir spielen, hätten Sie ja auch ruhig eine neue mitbringen können. Na, hoffentlich merkt keiner von den Gästen was!“

8 Sep
2021
Posted in: Humor
By    No Comments

Kennst du den? #185

Humor

Der Chefredakteur schickt einen Reporter zu dem wegen seiner Grobheiten bekannten Boxer Champion: „Bringen Sie mir auf jeden Fall ein Interview!“
Zwanzig Minuten später ruft der Reporter an: „Ich bin im hohen Bogen rausgeflogen, mein Kopf hat eine Beule, mein linker Fuß ist verstaucht.“
„Noch mal ran“, sagt der Chef.
Kurze Zeit später meldet sich der Reporter wieder: „Mein Kiefer schmerzt, mein rechtes Auge ist geschwollen.“
„Nun gerade“, sagt der Chef. „Dieser Rohling soll sich nur nicht einbilden, dass ich mich von ihm einschüchtern lasse!“

*************

In Alabama.. Ein Hochhaus steht in Flammen. Im zehnten Stock steht ein Schwarzer. Unter haben Feuerwehrleute ein Tuch aufgespannt, aber er zögert: „Wenn das Rassisten sind, ziehen sie bestimmt im letzten Augenblick das Tuch weg.“
Einer der Feuerwehrleute ruft: „Hallo, Spanier, springst du endlich?“
Der Schwarze denkt: „Wenn sie mich für einen Spanier halten, dann kann ich ja springen.“
Kurz bevor er landet, ziehen die Feuerwehrleute ans Alabama das Tuch weg und rufen: „Olé!“

*************

„Alle Männer sind doch in der einen oder anderen Beziehung sonderbar. Mein Mann nicht.“
„Ihr Mann nicht? Wie sonderbar!“
5 Sep
2021

Das Zitat zum Sonntag #135




„Die Wahrheit hat schon mehr Menschen zu Feinden gemacht, als die unverschämteste Lüge.“

E.W.

3 Sep
2021
Posted in: Humor
By    No Comments

Graf Bobby

Humor - 170



Als Graf Bobby nach seinem Alter gefragt wird, rechnet er schnell nach.

„Also ich war siebzehn, als mein Vater vierzig wurde. Heute ist er achtzig, also doppelt so alt. Also bin ich heute vierunddreißig!“