28 Apr
2021
Posted in: Humor
By    No Comments

Kennst du den? #166

Humor

Ein reicher Handschriftensammler schrieb an Liebermann und bat ihn, einige Zeilen für seine Sammlung aufzuschreiben und ihn damit glücklich zu machen. Er erhielt folgende Antwort: „Sehr geehrter Herr! Herr Liebermann hat auf jedes seiner Bilder und auf jede seiner Zeichnungen seinen Namen geschrieben. Bitte, bedienen Sie sich. Im Übrigen pflegt Herr Liebermann nie Autogramme zu geben. Hochachtungsvoll, Ewald Meyer, Sekretär.“
Einige Tage später begegnete Liebermann dem¬ Sammler auf der Straße und fragte ihn. „Na, ham sich woll sehr jeärgert über meinen Brief?“
„Gewiss“, antwortete der Enttäuschte. „Ich habe den Brief sofort in den Papierkorb geworfen. Wenn man sich auf ein paar Zeilen von der Hand Liebermanns freut und dann irgendein Gekritzel von irgendeinem Herrn Meyer erhält, soll man sich schließlich wohl ärgern!“
„Schade“‘, sagte Liebermann grinsend, „den Brief habe ich nämlich selber jeschrieben. Ick habe jar kee´n Sekretär!“

*************

„Liebling, Papa freute sich sehr, als er hörte, du seiest ein Dichter.“
„Oh, wirklich?“
„Mein letzter Bewerber, den er hinauswarf, war nämlich ein Boxer!“

*************

„Hast du genügend Vertrauen zu mir, um mir tausend Euro zu pumpen?“
„Vertrauen schon, aber keine Tausend Euro!“
25 Apr
2021

Das Zitat zum Sonntag #116




„Ehrgeiz ist wie der Horizont, der immer vor einem steht.“

Charles de Montesqieu

23 Apr
2021
Posted in: Humor
By    No Comments

Graf Bobby

Humor - 170

„Wie hat dir denn Paris gefallen?“, fragt Rudi.

„Paris ist wunderbar!“, schwärmt Bobby. „Die Leute sind alle so kultiviert! Sogar die Straßenkehrer sprechen Französisch!“

21 Apr
2021
Posted in: Humor
By    No Comments

Kennst du den? #165

Humor

Kurt kommt mit seinem ersparten Geld in das Haushaltswarengeschäft, um seiner Mutter zum Geburtstag eine Keksdose zu kaufen.
Die Verkäuferin führt ihm einige vor, doch er ist nicht so recht zufrieden: „Haben Sie keine, bei der man den Deckel geräuschlos auf- und zumachen kann?“

*************

Der Huberbauer stirbt mit 74. Seine 96jährige Mutter sagt beim Leichenschmaus zum Herrn Pfarrer:
„Ja, ja, mein Bub war halt schon immer ein schwächliches Kind. Habe es mir doch gleich gedacht, dass ich ihn nicht durchbringe!“

*************

„Wie sind Sie mit Ihrem neuen Hörgerät zufrieden?“
„Prima! Ich habe schon zum dritten Mal mein Testament geändert.“
18 Apr
2021

Das Zitat zum Sonntag #115




„Das menschliche Leben beginnt jenseits der Verzweiflung.“

Jean-Paul Sartre