10 Mrz
2013

Ente oder Schwan #2 – Dreister Dieb

Ente oder Schwan
Hier ist eine Nachricht, bei der du entscheiden sollst, ob es eine Zeitungsente oder ein Schwan, also eine wahre Geschichte ist.

Die Lösung wird in etwas 2 Wochen veröffentlicht.

Laut einem Bericht der MT vom 08.03.2013 legte ein Dieb mit einer kaum zu überbietenden Dreistigkeit eine Verkäuferin am Bremer Hauptbahnhof herein.

Sie erwischte ihn, als er eine ihr gestohlene Frikadelle verzehrte, und stellte ihn zur Rede. Er entschuldigte sich, er sei gerade selbst bestohlen worden und müsse auf den Schreck erst einmal essen. Er versprach ihr, schnell nach Hause zu gehen und Geld zu holen. Als Pfand übergab er ihr ein Damenfahrrad.

Nun fahndet die Polizei nach dem dreisten Doppeldieb: Das Fahrrad hatte er vorher gestohlen.

3 Mrz
2013
Posted in: Humor
By    No Comments

Ein rhetorisch ausgebuffter Personalleiter

Humor - 170

Der Personalleiter bittet einen Angestellten zu einem Gespräch.

„Zu meinem Entsetzen“, schüttelt er bedenklich sein Haupt, „kommen trotz einer Abmahnung immer wieder Beschwerden über Ihr Verhalten. Es werden Ihnen Mobbing und sexistische Anzüglichkeiten vorgeworfen. Allerdings sind wir mit Ihrer Mitarbeit vollends zufrieden. Ich kann mir auch schwer vorstellen, ohne Ihre wertvolle Hilfe auskommen zu können. Trotzdem habe ich beschlossen, ab morgen auf sie zu verzichten.“

1 Mrz
2013

Diskriminierung des Bayrischen Rundfunks?

Zugeflogen - 3

„Und jetzt, keine Sorge, Sie haben nicht den bayrischen Rundfunk eingeschaltet.“

Ankündigung des nächsten Beitrag auf NDR-Info am 01.03.2013 gegen 08:40 Uhr. Es folgte Blasmusik.

27 Feb
2013
Posted in: Humor
By    No Comments

Die kürzeste Horrorgeschichte

Humor - 170

 

Nach dem Atomkrieg sitzt der letzte Überlebende in seinem Atombunker.

Da klopft es.

26 Feb
2013

Marketing-Leidfaden – 1000 Tipps für Anfänger #7 – Aufreißer

Es teppicht weiter.

Die folgende Verkaufsveranstaltung findet nicht allzu viele Kilometer weiter nördlich statt.

04-021 a

Das riecht förmlich nach offizieller Bekanntmachung, wie sie sonst nur der Gesetzgeber vornimmt. Das muss schon etwas Gewichtiges sein. Das schient eine auffordernde Bitte um Beachtung zu sein. Ich bin zutiefst beeindruckt.

04-021 b

  • Und nun die Qual der Wahl! Man beachte die feinsinnige Formulierungen.
  • Sind es nun Schnäppchen oder soll es nur suggeriert werden?
  • Das ist die einmalige nie wiederkehrende Chance auf den uneingeschränkten Zutritt. Wer die nicht nutzt, ist selber Schuld.
  • Und zum hunderttausendsten Mal: „Wegen“ steht mit dem Genitiv!

Read more >>