Das Strumpfproblem

Bei Frau Recker war Waschtag. Dabei ging auch ihr gesamter Strumpfbestand (genau 15 Paare) durch die Waschmaschine.
Abends lädt ihr Mann sie zu einem Kinobesuch ein.
„Ach“, erwidert Frau Recker, „nun hängen alle meine Strümpfe auf dem Boden. Ich hole mir rasch ein Paar.“
Inzwischen war es stockfinster geworden. Auf dem Trockenboden merkt sie erst, dass die Beleuchtung nicht funktioniert. Eine Taschenlampe oder Streichhölzer waren auch nicht zur Hand. Wie sollte nun die Hausfrau aus den 15 Paar Strümpfen, von denen jedes andersfarbig oder –gemustert war, zwei gleiche Strümpfe herausfinden? Denn sie wollte ja auf keinen Fall alle von der Leine nehmen. Aber nach wenigen Minuten war sie wieder in der Wohnung mit einigen Strümpfen in der Hand. Und zwei davon passten haargenau zusammen. Wie viele Strümpfe musste Frau Recker mindestens von der Leine nehmen, um wenigstens zwei zusammenpassende darunter zu haben?

Ich möchte euch den Rätselspaß nicht nehmen. Darum verrate ich euch die Antwort erst, wenn die Aufgabe gelöst wurde oder mich jemand per Kommentar darum bittet.